Gordon-Konfliktlösungstraining für persönliche und berufliche BeziehungenGORDON

„Seid immer sofort bereit, jemandem zuzuhören;aber überlegt genau, bevor ihr selbst redet.“
Jakobus 1,19

Das Konfliktlösungstraining für persönliche und berufliche Beziehungen nach Dr. Thomas Gordon richtet sich an Menschen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen, mit Führungsverantwortung sowie an alle, die eine konstruktive Konfliktlösungsstrategie erlernen möchten.

Tatsache ist, dass es schon immer Konflikte zwischen Menschen gegeben hat und zukünftig auch immer geben wird. Vollkommene Harmonie ist auch nicht das Ziel des Programms sondern vielmehr die Aneignung der Fertigkeit, Konflikte konstruktiv und friedlich zu lösen, so dass sich allen Beteiligten Wachstumsmöglichkeiten bieten.

Silhouette MenschIm Kern geht es darum zwischenmenschliche Auseinandersetzungen konstruktiv, d.h. ohne VerliererInnen zu lösen. Familiäre Beziehungen werden vertieft, so dass sich Partnerprobleme vermindern, das Selbstwertgefühl gesteigert und die psychische Gesundheit gefördert werden. Gleiches gilt am Arbeitsplatz. Durch eine effektivere Gestaltung der beruflichen Beziehung wird der Arbeitsalltag stressfreier, es entsteht ein klareres Verständnis von Aufgaben und Verantwortlichkeiten und Mobbingprozesse werden frühzeitig verhindert und in Zusammenarbeit umgewandelt.

Training

Das Trainingsprogramm beinhaltet neben Kurzvorträge zum Lehrstoff auch Rollenspiele und Gruppendiskussionen, in denen sich die Teilnehmer selbst einbringen können.
Wesentliche Themen sind:

  • Das Beziehungsmodell nach Gordon: Wer hat das Problem?
  • Der Ausdruck von Ärger: Von der Du- zur Ich-Botschaft
  • Der Einstieg in ein Konfliktgespräch: Die konfrontierende Ich-Botschaft
  • Einfühlsames Zuhören, die Basisfähigkeit, um Konflikte zu entschärfen
  • Wieso zwischen Bedürfnis- und Wertkonflikten unterschieden werden muss
  • Eine zentrale Konfliktlösungsstrategie: Das Konfrontationsgespräch
  • Konfliktlösungen im Team: Die sechs Schritte der Jeder-gewinnt-Methode
  • Möglichkeiten zum Umgang mit Wertkonflikten

Das Training kann als ein-, zwei- oder dreitägiges Seminar durchgeführt werden.


Durchführung: als Einzelcoaching oder in Gruppen.